MBA Business Law

FÜR MANAGER/INNEN MIT VERANTWORTUNG

Und Führungskräfte, die aufgrund ihrer Führungsfunktion spezielles Rechtsverständnis und -wissen benötigen, um ihre Aufgaben auch mit einem kritischen Blick auf juristische Themen zu meistern. Sie fühlen sich angesprochen? Dann bekommen Sie im MBA Programm Business Law das Rüstzeug, um bei rechtlichen Angelegenheiten kompetent und sicher zu agieren.

kontaktformular

facts & figures

Dauer

18 Monate plus Master Thesis,

40 Anwesenheitstage in Modulen geblockt,

ganztägig meist Do. bis Sa.,

75 ECTS-Punkte

Programmstart

29. März 2017

Anmeldeschluss: 28. Februar 2017

Kosten

EUR 20.900,– (Zahlung in Teilbeträgen möglich)

exkl. Anmelde- und Prüfungsgebühr, Literatur:
€ 1.290,–
exkl. Reise- und Aufenthaltskosten, Mittagsverpflegung sowie optionaler Leadership-Check

Zielgruppe

Vorstände, Geschäftsführer/innen, Prokuristen und Prokuristinnen, Mitglieder der Geschäftsleitung sowie Bereichs- und Abteilungsleiter/innen, die in ihrem Unternehmen/ihrer Institution Verantwortung tragen, Interesse an rechtlichen Themen haben und sich auf diesem Gebiet weiterentwickeln wollen.

Zulassungsvoraussetzung

Abschluss eines Studiums und mindestens drei Jahre Berufserfahrung oder eine Qualifikation durch Berufs- und Praxiserfahrung, die mit einem Studium vergleichbar ist.

Unterrichtssprache

Deutsch

Abschluss

Akademischer Grad Master of Business Administration, verliehen von der Johannes Kepler Universität Linz.

 

arrow Zum Curriculum Management MBA

Sponsor LogoSponsor Logo

Erfahrungsberichte

RECHTLICH AUF DER SICHEREN SEITE SEIN

Recht und Compliance entwickeln sich immer mehr von einer Unterstützungsfunktion der betrieblichen Tätigkeit zu Feldern, welche die Rahmenbedingungen vorgeben. Die Wirtschaftsteile der Zeitungen werden in den letzten Jahren immer stärker von Berichten über Unternehmen dominiert, die gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen Compliance-Vorschriften verstoßen haben. Im Dickicht der zunehmenden Flut von Vorschriften vielfältigster Art, die immer höhere Anforderungen an Wirtschaftstreibende stellen, kommt juristischem Know-how im Unternehmen eine zunehmend größere Bedeutung zu. Mitarbeiter/innen mit einem gehobenen rechtlichen Grundverständnis können wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beitragen, indem sie rechtliche Risiken und Lösungskorridore aufzeigen können.

Logo_ARSDer Spezialisierungsteil des MBA Business Law wird in Kooperation mit ARS –  Akademie für Recht, Steuern & Wirtschaft durchgeführt. Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss des Spezialisierungsteils sowohl vom ARS als auch der LIMAK ein Zertifikat.

 

 

Limak_BusinessLaw_360x540px

Schärfen Sie Ihre persönlichen Kompetenzen in den Bereichen

  • Sicherheit im Umgang mit Rechtsthemen in Verbindung mit Unternehmensführung erlangen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Compliancemaßnahmen umsetzen
  • Komplexe Sachverhalte analysieren und Sonderfragen zu spezifischen juristischen Themen klären

Erarbeiten Sie konkrete Vorteile für Ihr eigenes Unternehmen

  • Das rechtliche Umfeld eines Unternehmens verstehen und darauf basierend die Qualität von Entscheidungen verbessern
  • Juristisches Expertenwissen im Unternehmenskontext erlangen und etablieren
  • Höhere Lösungskompetenz im Unternehmen, um Anwaltsaufträge zielgerichteter vergeben zu können
  • Neue Perspektiven durch Vergrößerung des Firmennetzwerkes zu verwandten und komplementären Branchen erlangen
  • Maßgeschneiderte und umfassende Lösung einer selbst gewählten Aufgabenstellung im Rahmen der Master Thesis erstellen
die bausteine für ihren erfolg

MANAGEMENT COMPACT

Strategisches Management in einer globalen Welt

  • Teambuilding und HR-Management
  • Marketing und strategisches Management
  • Volkswirtschaftliche Gesamtzusammenhänge

 

Finanzmanagement

  • Bilanzierung und Bilanzanalyse
  • Kostenrechnung und Kostenmanagement
  • Investition und Finanzierung

 

Business Simulation and Law

  • Unternehmensführung unter dynamischen Wettbewerbsbedingungen
  • Erarbeitung und Umsetzung der Unternehmensstrategie
  • Wirtschaftsrecht

 

Die Vermittlung und Umsetzung von grundlegenden Konzepten und Instrumenten in den klassischen Managementbereichen stehen im Mittelpunkt. Der Bogen spannt sich von der Entwicklung von strategischen Zielen bis zur Steuerung über Kennzahlen und dem Einsatz der wichtigsten Ressource, dem/der Mitarbeiter/in. Besonders das Wirtschaftsplanspiel simuliert integrativ das Thema Unternehmensführung unter dynamischen Wettbewerbsbedingungen.

 

Unterrichtssprache: Deutsch

LEADERSHIP EXPERIENCE

HERAUSFORDERNDE FÜHRUNGSSITUATIONEN MEISTERN

  • Unterschiedliche Führungsrollen einnehmen und Führungsstile anwenden können
  • Quellen der Macht als Schlüssel für den Führungserfolg erkennen
  • Kommunikationssysteme bewusst gestalten und wirksam kommunizieren
  • Mitarbeiter/innen motivieren und Leistungsverhalten beeinflussen

 

TEAMS VERSTEHEN UND EFFIZIENT FÜHREN

  • Prozesse der Gruppenentwicklung verstehen und steuern können
  • Rollen und Erwartungen in Gruppen erfassen und gestalten
  • Bewusstsein schärfen für Gruppennormen und soziale Sanktionen
  • Gruppenphänomene erkennen und Entscheidungsstrategien entwickeln
  • Individuen zu Hochleistungsteams entwickeln können

 

VERÄNDERUNGSPROZESSE GESTALTEN UND STEUERN

  • Gründe für Widerstände gegen den Wandel kennen
  • Strategien zum Umgang mit Widerständen entwickeln
  • Überzeugungsstrategien für Veränderungen einsetzen können
  • Tiefe Analysefähigkeit entwickeln und Ansatzpunkte für Verhaltensänderungen kennen
  • Variantenreiche Impulse für Veränderung setzen können

 

Die tatsächliche Gestaltung des Leadershipmoduls orientiert sich an den Kompetenzen der Teilnehmer/innen. Somit kann dieses sowohl im gewohnten Seminarumfeld als auch in unterschiedlichen erlebnisorientierten Lernumfeldern im Rahmen von Outdoor-Übungen stattfinden.

 

Unterrichtssprache: Deutsch

Business Law

Gesellschafts- und Zivilrecht

  • Gesellschaftsrecht – Wie werden Unternehmen (um)gegründet?
  • Vorstand, Geschäftsführer/in, Aufsichtsrat, Prokurist/in – Wer darf was? Wer haftet wofür? Worauf ist zu achten?
  • Verträge – Wie kommen sie zustande? Auf welche Klausel ist zu achten? Was ist marktüblich?
  • Prozessrecht – Wie kann man Interessen durchsetzen ohne vor Gericht zu gehen?

 

In diesem umfangreichen Modul lernen Sie die wesentlichen Grundlagen des Unternehmensrechts sowie des Zivilrechts kennen. In Fallstudien werden Sie die wichtigsten Schritte im Lebenszyklus eines Unternehmens erarbeiten – von der Gründung, über die Umwandlung bis hin zur Abwicklung und Liquidation. Der Lebenszyklus von Verträgen wird in der Lehrveranstaltung Zivilrecht im Mittelpunkt stehen und bewegt sich durch vorvertragliche Pflichten und Haftungen über den Vertragsabschluss mit seinen Klauseln bis hin zu effizienten Lösungswegen bei Streitigkeiten, die nicht automatisch vor Gericht enden müssen.

 

Arbeits- und Steuerrecht

  • Arbeitsrecht – Wie kommen Arbeitsverträge zu Stande? Was ist bei Kündigungen oder Entlassungen zu beachten?
  • Betriebsrat – Welche Unternehmen brauchen einen Betriebsrat? Was ist bei der Zusammenarbeit mit einem Betriebsrat zu beachten?
  • Steuerrecht – Verpflichtungen und Spielräume. Was ist bei einer Betriebsprüfung zu beachten?

 

Dieses Modul ist jenen Rechtsgebieten gewidmet, die den Spielraum unternehmerischer Entscheidungen beeinflussen. Weiters wird auf die wesentlichen Eckpfeiler im Steuerrecht eingegangen, um relevante Sachverhalte im Unternehmen korrekt adressieren zu können.

 

Compliance und Unternehmensführung

  • Compliance – Notwendig oder Zeitgeist?
  • Internes Kontrollsystem – Wie kann man Compliance messen und kontrollieren?
  • Antikorruption – Ab wann interessiert sich der/die Staatsanwalt/Staatsanwältin für Geschenke?
  • Whistleblowing – Mittel zur unternehmerischen Integrität oder Einladung zum „Anschwärzen“?

 

„Compliance“ bedeutet „Regelkonformität” und soll Unternehmen zu gesetzestreuem Verhalten verpflichten. In diesem Modul werden die wesentlichen Elemente der zeitgemäßen „Anforderungen an Compliance“ erarbeitet, die bis zur Prävention strafrechtlicher Sachverhalte und Antikorruption reichen.

 

Rechtsfragen für Führungskräfte

  • Finanzierung – Betrifft Basel III mein Unternehmen? Auf welche Klauseln ist in Kreditverträgen zu achten? Wie funktioniert gesetzeskonformes Crowd Funding?
  • Intellectual Property Right – Wie kann ich Erfindungen und Marken schützen?
  • Konsumentenschutzrecht – Welche zusätzlichen Rechte haben meine Kund/inn/en? Wie können Allgemeine Geschäftsbedingungen gestaltet werden?

Unterrichtssprache: Deutsch

 

Dieses Modul ist ausgewählten Spezialgesetzen gewidmet und soll auch Raum für Rechtsfragen der Teilnehmer/innen ermöglichen, die aus ihrer eigenen betrieblichen Praxis kommen und in den Vormodulen nicht behandelt wurden.

Master Thesis

Die Master Thesis und deren Verteidigung bilden den integrativen Abschluss des MBA Programms: Ziel der Arbeit ist es, den Transfer der wissenschaftlichen Grundlagen in die eigene Praxis zu gewährleisten und somit eine Klammer über die einzelnen Lehrinhalte herzustellen. Zu diesem Zweck wird eine wesentliche Fragestellung des eigenen Unternehmens mit den erlernten wissenschaftlich fundierten Konzepten und Methoden bearbeitet. Dadurch entsteht ein direkter Nutzen für Sie und Ihr Unternehmen.

Specific Benefits

Persönlicher Leadership-Check (optional)

Erkennen Sie Ihre individuellen Entwicklungsfelder durch Ihre persönliche Potentialanalyse und vertiefende Coachingeinheiten. Mit Hilfe der Analyse erlangen Sie Aufschlüsse über Ihre Ziele, Stärken, Präferenzen und Potentiale. Die maßgeschneiderte Umsetzungsförderung erfolgt im Rahmen des persönlichen Coachings.

Praxistransfer

Anhand aktueller Fallbeispiele lernen Sie auch komplexe juristische Probleme zu erkennen und rechtliche Lösungswege für Ihre tägliche Führungspraxis zu entwerfen.

International Management MBA

Sie haben die Möglichkeit Ihren spezialisierten Management MBA um einen zusätzlichen Auslandsaufenthalt nach Kanada/USA oder nach China zu erweitern. Die Study Trips beinhalten eine ideale Mischung aus akademischem Programm, Firmenbesuchen und Networking. Sie können internationale Erfahrung sammeln und somit Ihre Perspektiven erweitern.