DREI FRAGEN AN …

Mittwoch
18
Dezember

… Ing. Günther Tumfart, B.Eng. MSc, Projektleiter für gasmesstechnische Neu- und Umbauten in der Abteilung Netzführung – Betriebsmanagement Gas bei der Netz OÖ GmbH.

Warum haben Sie sich für den MBA Innovation and Product Management entschieden?

Ich habe mich für den MBA Innovation and Product Management entschieden, um die bereits erworbenen BWL-Kenntnisse aufzufrischen und mit neuen wissenschaftlichen Inputs zu verknüpfen. Das Kennenlernen neuer Menschen und deren unternehmerische Herausforderungen hilft, den Horizont und die eigene Sichtweise zu erweitern. Dadurch wird die Fähigkeit erlangt, konservative Denkmuster zu verlassen und mit Hilfe von Innovationsprozessen neue Geschäftsfelder zu entdecken. Im Unternehmen können dadurch Chancen effizient genutzt und Risiken minimiert werden. Nach dem Motto „Stop waiting for things to happen, go out and make them happen“ sollte sich jeder Unternehmer bewusst werden, wie wichtig Innovationen sind, um auch künftig im zunehmenden Wettbewerb erfolgreich zu sein.

Was war Ihr Highlight?

Beeindruckt hat mich die Vorlesung von Closed to Open Innovation. Ich war erstaunt, mit welch einfachen Werkzeugen Prototypen erstellt werden können. Gerade im Software-Bereich ist es mit Hilfe von Chatbots möglich, komplexe Applikationen einfach darzustellen und dadurch rasch Kundenfeedback zu erhalten. Ein weiteres Highlight war die Studienreise, wo wir als Team noch enger zusammengeschweißt wurden.

Was nehmen Sie sich inhaltlich mit?

Es wurden uns in den Kursen nicht nur interessante Inhalte vermittelt, sondern wir konnten diese anschließend gleich im eigenen Unternehmen anwenden. Auch der überwiegende Teil der Hausarbeiten wurde über den beruflichen Kontext abgehandelt. Auch die Theorie konnte sofort in die Praxis umgesetzt werden. Die Inhalte des Studiums und die Reflexion dieser bieten die Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand zu blicken und neue Chancen wahrzunehmen.