LIMAK CLUB BEI AMER SPORTS

Freitag
24
Mai

Warum haben fast alle Skier im höheren Preissegment einen Holzkern? Weil der Kunde es so will! Das verriet Stefan Leberbauer, Vice President Operations bei Amer Wintersports am 24. Mai 2019 während der Führung durch die Atomic Produktion in Altenmarkt. Auf Einladung von LIMAK Global Executive Absolvent Ing. Wilhelm Kerl, MBA, Senior Vice President bei Amer Sports Operations besuchte der LIMAK Club Atomic Austria in Altenmarkt.

Amer Sports ist ein Sportartikelunternehmen mit international bekannten Marken, darunter Salomon, Arc’teryx, Peak Performance, Atomic, Mavic, Suunto, Wilson und Precor. Die technisch ausgereiften Sportgeräte, Schuhe, Bekleidung und Accessoires des Unternehmens verbessern die Leistung und steigern die Freude an Sport- und Outdoor-Aktivitäten.

Die Produktionsstätte im Atomic Hauptfirmensitz in Altenmarkt/Pongau zählt mit rund 750 Arbeitern zu den größten Skifabriken weltweit. Ing. Wilhelm Kerl, MBA präsentierte den interessierten LIMAK Club Mitgliedern zuerst die Firma Amer Sports und die Strategie für die nächsten Jahre. Der Konzern mit rund 9000 Mitarbeitern wurde von der chinesischen Sportmarke Anta Sports übernommen. Wilhelm Kerl erklärt, dass die Amer Sports Marken in den nächsten Jahren am chinesischen und amerikanischen Markt stark wachsen werden. In Europa gelte es, bestehende Kunden zu halten und moderat zu wachsen.

Im Anschluss besuchte der LIMAK Club die Skiproduktion von Atomic, wo die teils automatisierte Erstellung des Skis beobachtet werden konnte. Der LIMAK Club bedankt sich recht herzlich für die höchst interessante und aufschlussreiche Führung und Präsentation.