Universitätslehrgang Sustainable Business and the Circular Economy

Für Führungskräfte, die Ihr Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit und Circular Economy weiterentwickeln und voranbringen wollen.

Und für Personen, die das noch werden möchten! Sie fühlen sich angesprochen? Dann bekommen Sie im Universitätslehrgang Sustainable Business and the Circular Economy die richtige Ausbildung, um Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen sowie die damit verbundenen Wertschöpfungsprozesse im Kontext sich wandelnder Märkte und Rahmenbedingungen aktiv zu gestalten.

kontaktformular

facts & figures

Dauer

10 Anwesenheitstage in 4 – 6 Monaten inkl. Online Phase,

berufsbegleitend in Modulen geblockt,

ganztägig meist Do. bis Sa.

Programmstart

Herbst 2022

 

Kosten

€ 6.900,–*

exkl. Anmelde- und Administrationsgebühr: € 590,–*
exkl. Reise- und Aufenthaltskosten, Mittagsverpflegung sowie optionaler Leadership-Check
* Umsatzsteuerbefreit gem. §6 Abs.1 Z11, UStG 1994

Zielgruppe

Geschäftsführer/innen und Entscheidungsträger/innen aus allen Unternehmensfunktionen, die Ihr Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit und Circular Economy weiterentwickeln und voranbringen wollen. Im Speziellen sind dies neben Geschäftsführer/innen auch Führungskräfte aus den Bereichen Forschungs- und Entwicklung/Innovation, Strategie, Produktion, Beschaffung und Supply Chain Management, Marketing/Vertrieb, After-Sales Service, Controlling/Finanzen sowie Qualitäts-, Umwelt-und Nachhaltigkeitsmanagement.

Zulassungsvoraussetzungen

Abschluss eines Studiums und mindestens drei Jahre Berufserfahrung oder eine Qualifikation durch Berufserfahrung, die mit einem Studium vergleichbar ist, sowie ein positiv absolviertes Aufnahmegespräch.

Unterrichtssprache

Deutsch, Lernmaterial D/E

Abschluss

LIMAK Zertifikat

 

arrow Zum Curriculum Universitätslehrgang

DURCH NACHHALTIGKEITS-ORIENTIERTE WERTSCHÖPFUNG IN FÜHRUNG GEHEN

Durch regulatorische und gesellschaftliche Veränderungen der Märkte sind Unternehmen mit steigenden ökologischen und sozialen Anforderungen konfrontiert. Und zwar entlang des gesamten Produktlebensweges (von Ressourcenabbau bis zur Produktentsorgung) sowie im Dienstleistungsprozess. Um unternehmerische Potentiale zu heben und langfristig erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen ihre Geschäftsmodelle, Produkte und Wertschöpfungsprozesse anpassen und Managementsysteme kompatibel gestalten. Diese mit hoher Komplexität behaftete Veränderungsaufgabe kann nur durch Zusammenarbeit zwischen allen Funktionsbereichen im Unternehmen und Wertschöpfungspartnern gelingen.

Der Universitätslehrgang Sustainable Business & Circular Economy vermittelt Kompetenzen, um Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen sowie die damit verbundenen Wertschöpfungsprozesse im Kontext sich wandelnder Märkte und Rahmenbedingungen aktiv zu gestalten.

Nachhaltigkeit und Circular Economy

In dem im MBA integrierten Online Diplomlehrgang lernen Sie, wie Sie Ihre Organisation als sinnvollen Teil einer globalen Bewegung definieren und dennoch wachsen. Im Lehrgang wird dargestellt, wie „gute“ Produkte erzeugt werden und wie neue Geschäftsmodelle unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu neuen Möglichkeiten für Ihr Unternehmen führen. Außerdem werden der Begriff „Nachhaltigkeit“ operationalisiert und neue Formen der Unternehmensentwicklung aufgezeigt.

 

Der LIMAK Lehrgang ist eine Mischung aus Expertenimpulsen, Best Practices, Austausch zwischen den Kursteilnehmer/innen und Aufgabenstellungen, die individuell und vor dem Hintergrund eigener Herausforderungen im Unternehmen bearbeitet werden.

 

Die Bausteine für Ihren Erfolg

MANAGING SUSTAINABLE VALUE CREATION – “EXPLOITATION"

  • Abhängigkeiten, Interdependenzen und Interaktionen zwischen Unternehmen, Gesellschaft und natürlicher Umwelt erkennen
  • Kenntnis der betriebswirtschaftlichen Hebel (Business Case) zur Adressierung von Nachhaltigkeitsherausforderungen im Unternehmen
  • Chancen und Potentiale der Nachhaltigkeit entlang des Wertschöpfungsprozesses (z.B. Supply Chain, Produktion) erkennen und anhand nachhaltiger Prinzipien gestalten können
  • Circular Economy Designprinzipien und Geschäftsmodellansätze erlernen und zur Analyse und Optimierung von gesamten Wertschöpfungsketten anwenden können
  • Produkt-Lebenszyklusmanagement und Life-Cycle Assessment (LCA) zur Analyse des eigenen Unternehmens anwenden

    Sie verfügen über Kompetenzen zur Analyse von ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsherausforderungen entlang von Wertschöpfungsprozessen bzw. –kreisläufen. Sie können nachhaltigkeitsorientierte Maßnahmen strategisch planen und in Kernbereichen umsetzen. Dadurch erschließen Sie Geschäftspotentiale, stärken die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und sichern die Legitimität in der Gesellschaft langfristig ab („License to Operate“).

     

MANAGING INNOVATION FOR SUSTAINABILITY – "EXPLORATION"

    • Herausforderungen nachhaltigkeitsorientierter Innovations- und Kooperationsprozesse im gesamten Wertschöpfungskreislauf verstehen
    • Redesign-Strategien basierend auf Design-for-X Methoden (z.B. Eco/Circular Design, Design for Recycling,) kennen, ableiten und auf konkrete Produktentwicklungsprojekte anwenden
    • Betrachtung des Innovationsraums erweitert um Produktlebensweg (von Ressourcen zu Entsorgung) und Innovationstypen (Produkt und Dienstleistungen), um ganzheitliche Lösungsbeiträge zu entwickeln
    • Geschäftsmodell-Ökosysteme mit Partnern gestalten und orchestrieren, um Produkt-Service-Systeme am Markt erfolgreich zu kommerzialisieren
    • Potenziale der nachhaltigkeitsorientierten Differenzierung beim Kunden (z.B. Gütesiegel) nutzen

     

Sie verfügen über Instrumente und Kollaborationsmechanismen, um nachhaltigere und zirkuläre Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle wertschöpfungsübergreifend entwickeln und erfolgreich im Markt diffundieren zu können. Damit leisten Sie einen Beitrag zur Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit der Geschäftsfelder in Ihrem Unternehmen.

MANAGING BUSINESS INTEGRATION AND SUSTAINABILITY PERFORMANCE – "INTEGRATION"

    • Abteilungsübergreifende Planung, Steuerung und kontinuierlichen Verbesserung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen durch Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme verstehen und die eigenen (abteilungsbezogenen) Beiträge und Nutzenpotentiale erkennen
    • Betriebliche und überbetriebliche Key-Performance-Indikatoren (KPIs) für nachhaltiges Wirtschaften in einer Circular Economy etablieren
    • Verständnis für die Wechselwirkungen zwischen nachhaltigkeitsorientierter Unternehmensgestaltung, marktlicher Positionierung (Preis, Differenzierung) und externer Reputation
    • Gesamtunternehmerische Perspektive auf nachhaltigkeitsorientierte Veränderungen erlangen

     

Sie können exploitative und explorative Nachhaltigkeitsmaßnahmen in einem gesamtorganisatorischen Management-Ansatz integrieren, evaluieren und als kontinuierlichen Verbesserungsprozess weiterentwickeln. Bei einem interaktiven Planspiel werden Sie die Rolle des Top-Managements einnehmen und im Wettbewerb mit anderen Unternehmen nachhaltige Prozess-, Produkt-, und Organisationsinnovationen umsetzen lernen, um langfristig erfolgreich zu sein.

Specific Benefits

Persönlicher Leadership-Check (optional)

Erkennen Sie Ihre individuellen Entwicklungsfelder durch Ihre persönliche Potenzialanalyse und vertiefende Coachingeinheiten. Mit Hilfe der Analyse erlangen Sie Aufschlüsse über Ihre Ziele, Stärken, Präferenzen und Potenziale. Die maßgeschneiderte Umsetzungsförderung erfolgt im Rahmen des persönlichen Coachings.

Kompetenzerweiterung

  • Verständnis der Organisation als System
  • Messung der relevanten Kennzahlen um die strategischen Personal- und Organisationsentwicklung voranzutreiben
  • Kenntnis verschiedener Performance Management Tools und deren Wirkung in der Strategiekommunikation und -operationalisierung
  • unterschiedliche Führungsformen und ihre Wirkungsweisen
  • Verständnis, wie Lernen funktioniert und wie moderne Lernarchitekturen aussehen müssen
  • Ansätze zur Veränderung und deren Anwendungsweise, um Kulturveränderung initiieren und implementieren zu können
  • Verständnis des systemisch-konstruktivistischen Ansatzes als Grundlage von Coaching- und Beratungsarbeit