Presse

DEN UNTERNEHMENSERFOLG MIT NEUEM LIMAK MBA VORANTREIBEN

LIMAK freut sich über zwei neue akademische Leiterinnen

Der im April 2021 startende LIMAK MBA und Universitätslehrgang „Strategic People Management and Organizational Development“ hilft den Teilnehmer/innen, zukunftsorientierte Personal- und Organisationsentwicklung zu gestalten.

 

Neue, virtuelle Formen der Zusammenarbeit, Arbeiten im Home-Office, online-Trainings und agile Entscheidungsprozesse wurden in der durch COVID-19 ausgelösten Krise zu einer Notwendigkeit. Dabei wurde sichtbar, ob und wie die Zusammenarbeit und Kommunikation im Unternehmen funktionieren und dessen Kultur prägen. Eine Kultur, die ausschlaggebend dafür ist, wie sich Mitarbeiter/innen, aber auch die Organisationen gerade in solchen unsicheren und dynamischen Zeiten entwickeln. Es sind daher Themen wie die Gestaltung funktionierender Kollaboration, neue Formen des Lernens und der Unternehmensentwicklung einhergehend mit der Entwicklung von passenden Führungsansätzen, die Entscheidungsträger/innen in Unternehmen aktuell beschäftigen.

 

Ziel des neuen Programms ist es, die passenden Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen für das eigene Unternehmen auswählen und umsetzen zu können, die Umsetzung der Unternehmensstrategie zu unterstützen und das Unternehmen weiter zu entwickeln und zukunftsfit zu machen.

 

Der MBA startet am 21. April 2021, der Universitätslehrgang beginnt am 7. Oktober 2021.

 

Wandel der Arbeitswelt bewältigen

Assoz. Univ. Prof.in Dr.in Barbara Müller, akademische Programmleitung des MBA „Strategic People Management and Organizational Development“, erklärt dazu: Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem grundlegenden Wandel. Damit ändern sich auch die Anforderungen an Personal- und Unternehmensführung. Um Organisationen zukunftsorientiert, flexibel und

 

 

krisenfest zu gestalten, braucht es vor allem ein ganzheitliches, vernetztes und komplexes Verständnis von organisationalen Prozessen und der damit verbundenen Rolle von Personalmanagement.“

Der von der LIMAK neu angebotene MBA biete eben diese fundierte Auseinandersetzung mit Themen der strategischen Personal- und Organisationsentwicklung. „Verbunden mit modernen Ansätzen der Personal- und Unternehmensführung inklusive Performance Management geht es in dem Programm vor allem um das Erarbeiten von Gestaltungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung in und von Organisationen“, so Barbara Müller abschließend.

Pressekontakt

 

LIMAK Austrian Business School GmbH 

A-4040 Linz|  Science Park 5 |  Altenbergerstraße 69  |  +43 732 669 944  |  info@limak.jku.at  |  www.limak.at

Mag. Andreas Schmolmüller | Public Relations
Tel.: +43 650 300 45 80
E-Mail: andreas.schmolmueller@limak.jku.at

Corporate Data

Die LIMAK Austrian Business School ist anerkannte Expertin in der Entwicklung von Personen und Organisationen. Sie fungiert als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und sichert den Transfer von Know-how in die Praxis. Die MBA Programme der LIMAK fokussieren die postgraduale Weiterentwicklung von Führungskräften. Das sowohl wissenschaftlich fundierte als auch praxisorientierte Qualifizierungsangebot bietet ein umfangreiches Portfolio für Führungskräfte verschiedener Verantwortungsebenen: ausgehend von den Grundlagen des Managements und spezialisierten Kurzprogrammen (Universitätslehrgänge), über umfangreiche MBA Programme (Management und Executive MBA) bis hin zu firmenspezifischen Qualifizierungen (LIMAK IN.SPIRE Führungskräfteentwicklung). Die LIMAK wurde in Kooperation zwischen Wirtschaft, Verwaltung und der Johannes Kepler Universität Linz 1989 gegründet und ist die älteste Business School in Österreich. 26 Unternehmen und sieben öffentliche Institutionen bilden gegenwärtig den Trägerverein der LIMAK. Bisher haben 897 Führungskräfte ihren MBA- bzw. Master-Titel an der LIMAK gemacht; inklusive der Universitätslehrgänge und IN.SPIRE Programme haben bisher 11.862 Personen einen Lehrgang der LIMAK absolviert. Die LIMAK Faculty setzt sich aus nationalen und internationalen Universitätsprofessor/inn/en, Berater/innen und Führungskräften aus der Wirtschaft zusammen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.